Unsere Rieden

Jungenberg

Die absolute Toplage auf der nördlichen Seite vom Neusiedler See, wo sehr viele Topweine enstehen, so wie unser Blaufränkisch Jungenberg. Warum diese Riede so gut für die Weinreben ist, kann man leicht beantworten. Dieser Standort bietet besonders der Sorte Blaufränkisch sehr viel, nämlich perfekte Besonnung aufgrund des Südgefälles, welches zu hochwertigen, gesunden und vollreifen Trauben führt. Auch der Boden trägt einen großen Teil dazu bei.

Hanglage:

schwach geneigt bis leichter Südhang

Bodentyp:

kalkfreie Felsbraunerde aus kristallinem Gesteinsschutt

Bodenart:

lehmiger Schluff mit mäßigem Grobanteil

NEUBERG

Die Riede Neuberg befindet sich in unserer Nachbarstadt Neusiedl am See und ist für uns eine der wichtigsten Rieden. Durch den leichten Südhang und den fruchtbaren, tiefgründigen Boden liefert diese Anlage vollreife, kräftige und ausdrucksvolle Weine, was für unseren Cabernet  Sauvignon besonders zutrifft.

Hanglage:

leichter Südhang

Bodentyp:

Tschernosem aus tonigem Tertiär-Material

Bodenart:

lehmiger Ton mit geringem Grobanteil

Gritschenberg

Die Riede steht für unseren kräftigen Chardonnay Grtischenberg, welcher zu den Flagschiffen in unserem Sortiment zählt. Die hohe Reife wird nur erzielt, indem wir drei Mal im gleichen Weingarten lesen. Beim ersten Mal werden die Trauben für den klassischen Chardonnay geernet, danach lesen wir für den Chardonnay DAC und abschließend werden ausschließlich die vollreifen Trauben ins Weingut gebracht
und der Gritschenberg entsteht

Hanglage:

Mittel- und Unterhängen bzw. Hangverflachungen

Bodentyp:

kalkhaltige Lockersediment-Braunerde

Bodenart:

sandiger Lehm mit hohem Grobanteil

Auflange

Auf diesem Standort reifen die Trauben für den besonders feinfühligen Blaufränkisch DAC. Diese Lage ist der kleine Bruder vom Jungenberg, welche auch mit sehr guten Parametern für eine gute Qualität der Trauben garantieren kann. Vor allem werden die Reben durch die gute Wasserversorgung bestens ernährt.

Hanglage:

Mittel- und Unterhängen bzw. Hangverflachung

Bodentyp:

kalkhaltige Lockersediment-Braunerde

Bodenart:

sandiger Lehm mit hohem Grobanteil

Froschau

Froschau liegt unmittelbar neben der Riede Neuberg, welche natürlich auch viele Ähnlichkeiten mit dieser aufweist. Die Riede Froschau ist ein wichtiger Bestandteil für den Stuamandl, denn von dieser Anlage ernten wir unseren Blaufränkisch, welcher der Cuveé eine angenehme Würze und Frucht verleiht. Auch haben wir seit kurzem einen Cabernet Sauvignon auf dieser Riede angepflanzt.

Hanglage:

eben bis leichter Südhang

Bodentyp:

kalkhaltige Feuchtschwarzerde aus vorwiegend feinem Schwermaterial

Bodenart:

Lehm, auch sandiger Lehm

Hackelsberg

Die Lage eignet sich für unseren fruchtigen Sauvignon blanc. Der Hackelsberg liegt westlich von Jois und ist Richtung Norden ausgerichtet. Die steinige Oberfläche speichert die Wärme während des Tages und gibt sie in der Nacht wieder ab, was für eine gute Aromabildung sorgt. So entsteht der Geschmack nach Holunderblüten, exotischen Früchte „und Stachelbeere“.

Hanglage:

auf Oberhängen und auf Kuppen

Bodentyp:

Ranker aus kristallinen Schiefern

Bodenart:

lehmiger Sand mit hohem Grobanteil

Freudshofer

Das Herzstück von Seniorchef Willi Kiss, welches bei der Arbeit in dieser Anlage, durch den wunderschönen Ausblick auf den Neusiedler See und das gesamte Gebiet, für gute Atmosphäre sorgt. Die vom Seniorchef aufgebaute Weinlaube bietet einen optimalen Jausenplatz. Die Ausrichtung zum See gewährleistet eine perfekte Besonnung, welche für die Sorten Blauburger, Blaufränkisch und Pinot Noir nötig ist.

Hanglage:

schwach geneigt bis leicht hängig

Bodentyp:

kalkhaltige Felsbraunerde aus Kalkschutt

Bodenart:

sandiger Lehm mit geringem bis mäßigem Grobanteil

Ober- und Mittersatz

Unsere Rieden für die Rebsorten Blaufränkisch, Grüner Veltliner, Blauburger und Zweigelt, wobei sich der Blaufränkisch und der Grüner Veltliner am Obersatz und der Blauburger und Zweigelt auf dem Mittersatz befinden. Während die Sorten am Obersatz die gute Wasserversorgung durch das Hangwasser genießen, fühlen sich die anderen zwei Sorten am Mittersatz aufgrund des tiefgründigen und fruchtbaren Bodens sehr wohl

Hanglage:

eben bis schwach geneigt

Bodentyp:

kalkhaltige Lockersediment-Braunerde Tschernosem aus tonigem Tertiär-Material

Bodenart:

sandiger Lehm lehmiger Ton

Steinäcker

Seit der Auspflanzung von Welschriesling und Gelber Muskateller über eine Fläche von einem Hektar ist diese Lage ein wichtiger Bestand für unseren Betrieb und liefert frische, fruchtige und lebhafte Weine. Auch ist dieser Standort als das “Renommee-Dreieck” bekannt, denn in diesem Dreieck haben alle drei Renommeeweingüter eine kostbare Anlage. An diesem Ort feierten wir im Jahre 2018 unser Renommeefest.

Hanglage:

schwach geneigt bis leicht hängig

Bodentyp:

kalkhaltige Lockersediment-Braunerde

Bodenart:

sandiger Lehm meist mit geringem Grobanteil

Joisauer

Die nördlichste Riede vom Leithagebirge, bei welcher die Sorten Grüner Veltliner und Gelber Muskateller ihren Platz haben. Der Weingarten ist durch einen natürlichen Windschutzgürtel nämlich, den angrenzenden Wald, geschützt. Hier reifen die Veltliner Trauben, durch die kühle Waldluft, in der Nacht zu einem fruchtigen Wein für unsere Cuveé (White Kiss).

Hanglage:

leichter Südhang

Bodentyp:

kalkhaltige Lockersediment-Braunerde

Bodenart:

sandiger Lehm meist mit geringem Grobanteil

Lindauer

Auf einer unserer ältesten Anlagen stehen die Sorten Grüner Veltliner und Welchriesling, wobei dieser seit 2019 durch einen Sauvignon blanc ersetzt wurde. Die Trauben von der neuen Sauvignon Anlage werden in Zukunft dem ursprünglichen Sauvignon blanc von der Riede Hackelsberg eine besondere Frucht verleihen. Auch unser Neuburger hat hier seinen Platz.

Hanglage:

schwach geneigt bis leicht hängig

Bodentyp:

kalkhaltige Felsbraunerde aus Kalkschutt (detritärer Leithkalk)

Bodenart:

sandiger Lehm bei mäßigem Grobanteil

Trift

Flächenmäßig ist dies unsere größte Lage, welche hauptsächlich für unseren Zweigelt gedacht ist. Aus diesen Trauben entstehen sehr viele Produkte, wie unser Rosé Kiss, der klassische Zweigelt und unser Frizzante Kiss me Rosé. Der tiefgründige Boden aus Feuchtschwarzerde liefert charakterreiche und fruchtige Weine.

Hanglage:

schwach nach Norden geneigt bis eben

Bodentyp:

kalkhaltige Feuchtschwarzerde aus vorwiegend feinem Schwermaterial

Bodenart:

lehmiger Schluff mit geringem Grobanteil

Ruslana

Ursprünglich enstand aus diesem Weingarten der Pinot Gris für unseren “Sweet Kiss”, doch voriges Jahr hat sich Juniorchef Michael entschieden diese Sorte in einem Holzfass auszubauen, da er das Potenzial von dieser unscheinbarem Riede entdeckte. Die Erde aus kristallinem Gesteinsschutt (Glimmerschiffer) führt zu einem reifen Grauburgunder mit dem Geschmack nach exotischen Früchten.

Hanglage:

Mittlang am Fuße des Hackelsberg und Jungenberg

Bodentyp:

kalkfreie Felsbraunerde aus kristallinen Schiefer

Bodenart:

sandiger bis lehmiger Schluff mit mäßigem Grobanteil